Herren 30 mit großem Schritt in Richtung Klassenerhalt

28.6.2019Herren I, Bezirksklasse 1: EC Erkersreuth – SV Heinersreuth 7:2


Bei jeweils einer Saisonniederlage bis zum direkten Duell an Fronleichnam durften sich sowohl der EC Erkersreuth als auch der SV Heinersreuth noch leichte Hoffnungen auf die Meisterschaft in der Bezirksklasse 1 machen.


Dementsprechend umkämpft gestalteten sich auch die Begegnungen an den Positionen zwei, vier und sechs, bei denen der erste Satz jeweils mit 6:4 an den ECE ging. Während Stefan Uhl und Matthias Grandits ihre Kontrahenten Hannes Huttinger und Marcel Häußinger nach zwischenzeitlichen Rückständen noch verdient in zwei Sätzen niederringen konnten, musste sich Felix Kästner letztendlich dem Heinersreuther Marcel Jahn im Matchtiebreak knapp geschlagen geben. Anschließend spielte Timo Müller im Spitzeneinzel gegen Moritz Pensel seine spielerische Überlegenheit aus – genauso wie Michael Pauker gegen dessen Vater Roland. Beide gewannen folgerichtig in zwei Sätzen.Ein Zweisatzsieg gelang Christoph Peschek am Ende über Jörg Edling ebenso, wenngleich der ECEler im Tiebreak des ersten Satzes erst einen Satzball aufschlagsstark abwehren musste, um ab diesem Zeitpunkt immer besser zu seinem dominierenden Spiel finden zu können.


Somit war der dritte Saisonsieg für den ECE beim Zwischenstand von 5:1 nach den Einzeln perfekt. Durch geschickte Aufstellung wurden die ersten beiden Doppel deutlich gewonnen, während das Dreierdoppel völlig ausgeglichen verlief und am Ende aufgrund besserer Chancenverwertung an den SV Heinersreuth ging. Endstand somit 7:2.


Bereits in drei Tagen steht für die erste Herrenmannschaft des ECE das Auswärtsspiel beim punktgleichen TC Hof an, bevor am 30. Juni das letzte Saisonspiel zuhause gegen den TC Oberkotzau steigt.


Ergebnisse: Müller – M. Pensel   6:3/6:1, Uhl – Huttinger 6:4/7:6, Peschek – Edling 7:6/6:2, Grandits – Häußinger 6:4/6:4, Pauker – Roland Pensel 6:3/6:0, F. Kästner – Jahn 6:4/2:6/6:10; Müller/Pauker – M. Pensel/Edling 6:3/6:2, Peschek/Grandits – Huttinger/Jahn 6:0/6:4, Uhl/Kästner – Häußinger/R. Pensel 6:7/4:6.


Herren 30, Bezirksliga: EC Erkersreuth - TC Reundorf 8:1

Die Herren 30 des EC Erkersreuth konnten einen wichtigen Sieg Im Kampf um den Klassenerhalt in der höchsten Spielklasse Oberfrankens erreichen. Pauker, Möhwald und Lautenbacher gewann glatt in zwei Sätzen und brachten die Erkersreuther schnell mit 3:0 in Führung. In der zweiten Runde gewannen Bräuer und Grandits nach langem Kampf ihre Partien und somit führte die Heimmannschaft uneinholbar mit 5:0. Müller musste sich im Spitzeneinzel knapp im 3. Satz geschlagen geben. Die abschließenden Doppel waren hart umkämpft, aber der ECE konnte in allen Duellen die Oberhand behalten und das Ergebnis auf 8:1 erhöhen.


Ergebnisse: Müller - Mikuta 3:6/7:6/6:10, Bräuer - Hansky 7:5/6:4, Grandits - Rustler 6:2/3:6/10:4, Pauker - Moser 6:2/6:2, Lautenbacher - Gall 6:4/6:1, Möhwald - Weinberg 6:0/6:2; Müller/Grandits - Mikuta/Hansky 3:6/6:4/10:5, Bräuer/Pauker - Rustler/Gall 7:6/4:1 w.o, Lautenbacher/Winterstein - Moser/Weinberg 4:6/6:0/10:4.


Herren I, Bezirksklasse 1: TC Hof - EC Erkersreuth 6:3

Mit einem letzten Funken Hoffnung auf eine mögliche Meisterschaft und einen Wiederaufstieg in die Bezirksliga fuhr der ECE zu einem der direkten Konkurrenten nach Hof. Die Aufstellung der Hofer glich bis dato über die Saison hinweg immer einer Wundertüte. Zum Leidwesen der ECE’ler bot der TC Hof aber an diesem Tag sein Tafelsilber mit mehrjähriger Landesligaerfahrung auf. Gerade an den vorderen beiden Positionen war die Qualität der Hofer Spieler zu hoch, als dass Uhl und Peschek diese hätten in Verlegenheit bringen können. Überraschenderweise konnten aber dahinter sowohl Grandits als auch Pauker mit nervenstarken Leistungen ihre Einzel im Matchtiebreak gewinnen. An Position fünf scheiterte Zoufaly an dem im Matchverlauf immer stärker werdenden jungen Talent Novikov. Micha Winterstein sicherte mit einem überlegenen Sieg das zu diesem Zeitpunkt überraschende 3:3.


Somit war der Sieg für den ECE noch in Reichweite und es mussten zwei von drei Doppeln gewonnen werden. Während ein Doppel klar verloren ging, konnten die anderen beiden bis zum Ende eng gehalten werden, gingen schlussendlich aber beide im Matchtiebreak an die Hofer und es stand 6:3 für Hof. Der ECE war angesichts der starken Hofer Aufstellung mit seiner Leistung sehr zufrieden und lässt die Saison am kommenden Wochenende ohne Aufstiegsdruck gegen den TC Oberkotzau ausklingen.


Ergebnisse: Blazek - Uhl 6:2/6:1, Miskovsky - Peschek 6:3/6:2, Wüst - Grandits 7:6/3:6/9:11, Stock - Pauker 6:2/4:6/4:10, Novikov - Zoufaly 4:6/6:1/10:7, Schoepf - Winterstein 4:6/2:6; Miskovsky/Wüst - Uhl/Peschek 6:4/3:6/10:5, Blazek/Novikov - Grandits/Winterstein 6:1/6:4, Stock/Schoepf - Pauker/Zoufaly 4:6/6:4/10:5.


Herren III, Kreisklasse 3: EC Erkersreuth III - TC Lerchenbühl Bayreuth 1:5

Am vergangenen Sonntag traf die 3. Herrenmannschaft des ECE’s auf den Tabellenführer aus Lerchenbühl Bayreuth. Tim Schneider glänzte mit seinem druckvollen Grundlinien Spiel und konnte sich den ersten Satz mit 6:0 sichern, danach brachte ihn sein Gegner aus dem Spiel und er verlor unglücklich im hartumkämpften Matchtiebreak. An Position 2 konnte Dennis Schiener seine Spielbälle nicht nutzen und verlor deutlich in 2 Sätzen. Daniel Müller konnte sich zu den letzten Wochen spielerisch steigern, musste sich jedoch seinem Kontrahenten geschlagen geben. Ebenfalls verbessern konnte sich Christoph Tröger, musste aber leider dennoch seinem Gegenspieler zum Sieg gratulieren. Bei den Doppeln ersetzte Fabio Müller, Daniel Müller und konnte sich mit Tim Schneider den Ehrenpunkt für die Erkersreuther sichern.


Ergebnisse: Schneider T. - Matt J. 6:0/3:6/5:10, Schiener D. - Bünde L. 0:6/0:6, Müller D. - Rubenbauer P. 1:6/0:6, Tröger C. - Matt S. 0:6/1:6; Müller F./Schneider T. - Matt J./Matt S. 4:6/6:0 11:9, Schiener D./Tröger C. - Bünde L./Rubenbauer P. 2:6/1:6.


Herren 65, Bezirksklasse 1: EC Erkersreuth – Vfb Rehau 5:1

Bei tropischen Temperaturen holten die Herren 65 des EC Erkersreuth zwei wichtige Punkte um den Aufstieg in die Bezirksliga Oberfranken. Dabei gab es den ersten Schock, als ihre unangefochtene Nr. 1 August Vahle gegen Wolfgang Schäfer - nicht zuletzt wegen einer leichten Verletzung - regelrecht chancenlos blieb. Aber Toni Graspeuntner, Arno Bareuther und Reiner Viebig siegten in teils kampfbetonten Spielen letztendlich klar. Das angestrebte Remis war also erreicht, aber man wollte ja noch mehr. Dass August Vahle und Jürgen Judas so klar siegten, war nicht unbedingt erwartet worden, forderte man den entscheidenden Punkt eigentlich vom Zweierdoppel Arno Bareuther/Virgil Hamaghi. Und die ließen den Rehauern Sportsfreunden nicht den Hauch einer Chance. Nun kommt es am kommenden Mittwoch in Bayreuth zum entscheidenden Match um den Aufstieg. Die ECEler haben mit dieser starken Mannschaft mit einer konzentrierten Leistung eine reelle Chance zum Aufstieg! Sogar ein Unentschieden könnte reichen.


Ergebnisse: Vahle - Schäfer 1:6/1:6, Graspeuntner - Socha 6:3/6:2, Bareuther – Wellen 6:0/6:4, Viebig - Grosch 6:0/6:2; Vahle/Judas - Schäfer/Wellen 6:2/6:1, Bareuther/Halmaghi - Socha/Grosch 6:3/6:1.


selb-live.de -Presseinfo EC Erkersreuth