Souveräner Heimsieg der 3. Mannschaft

Herren, Nordliga 5: EC Erkersreuth III - TSV Himmelkron: 6:0

Nach der Auftaktniederlage in Arzberg, konnten die TC-Cracks der 3. Mannschaft bei Ihrem Heimspiel auf eigener Anlage voll überzeugen und ließen ihren jungen Gästen aus Himmelkron keine Chance. In der ersten Einzelrunde brachten Andreas Erhard und Ralf Dörr mit ihren souveränen Einzelsiegen die Spielgemeinschaft erstmals auf die Siegerstraße. Während Tobi Thuy-Stark in seinem Einzel ebenfalls wenig Mühe hatte, machte es Martin Wölfel nach verlorenen 1. Satz noch etwas spannend und konnte bei tropischen Temperaturen erst über Matchtiebreak die entscheidenden Siegespunkte einfahren. Capitano Erhard konnte bei den anschließenden Doppeln aus dem Vollen schöpfen und schickte neben Doppelspezialist Linseis noch Youngster Jerome Thuy und den iranischen Neuzugang Milad Salehi ins Rennen, die beide erfolgreich ihr Einstandsdebüt feierten. Nach einem ungefährdeten Doppelsieg von Linseis und Salehi, rundete das Familiendoppel Thuy-Stark/Thuy nach gewonnen Matchtiebreak den Spieltag erfolgreich ab.


Ergebnisse: Thuy-Stark – Lammert 6:2/6:2, Erhard – Ferdinand 6:1/6:1, Wölfel – Schindler 4:6/6:3/10:7, Dörr – Schuster: 6:0/6:0; Thuy-Stark/Thuy – Lammert/Ferdinand 1:6/6:3/10:3, Linseis/Salehi – Schindler/Schuster: 6:3/6:1.

Herren 30 Landesliga 2: TC Memmelsdorf - EC Erkersreuth 1:8

Im ersten Saisonspiel mussten die Herren 30 in Memmelsdorf antreten und hofften auf einen guten Start in die Saison. Bereits in den Einzeln zahlte es sich aus, dass im Winter das Trainingspensum erhöht wurde und auch das kürzlich abgehaltene Trainingslager zeigte seine Wirkung. Somit wurden alle Einzel außer eines deutlich dominiert und gewonnen. In den Doppeln setzte sich diese Dominanz gegen die nun ersatzgeschwächten Gegner fort und es konnte ein souveräner Gesamterfolg eingefahren werden. Die Mannschaft sieht sich für die kommenden Aufgaben gerüstet und freut sich in der nächsten Partie auf der heimischen Anlage aufschlagen zu dürfen.


Ergebnisse: Schöfer - Müller 1:6/0:2, w.o., Esser - Grandits 2:6/1:6, Köhler - Bräuer 1:6/2:6, Wiedner - Sommerer 2:6/1:6, Lang - Pleiner 6:0/6:2, Thun - Pauker 0:6/1:6; Schöfer/Köhler - Müller/Bräuer 3:6/1:6, Esser/Thun - Grandits/Pleiner w.o., Fugmann/Lang - Sommerer/Pauker 0:6-4:6.

Damen, Nordliga 4: TC Rehau - EC Erkersreuth 5:1

Die Damenmannschaft des EC Erkersreuth bestritt ihren zweiten Spieltag auswärts beim TC Rehau. Wieder konnten mit Svenja Fröhlich, Lisa Schiener und Lisa Tritschel zwei neue Spielerinnen für den EC Erkersreuth auftreten. Bei bestem Spielwetter konnten die Damen jedoch trotz Kampfgeistes nicht punkten. Bei den Einzeln wurden nur drei ausgetragen, da auf Seiten der Gegner eine Spielerin aus familiären Gründen ihr Spiel aufgeben musste. Sophia Fieback (1), Svenja Fröhlich (2) und Lisa Schiener (4) mussten sich geschlagen geben, sodass es nach den Einzelspielen 1:3 stand. Bezüglich der Doppel entschieden sich die Damen neue Spielerinnen einzusetzen, damit das Ziel verfolgt werden kann, möglichst viele Damen zum Einsatz zu bringen. Daniela Licht spielte mit Lisa Tritschel und Svenja Fröhlich mit Maria Golbs. Beide Doppel mussten sich jedoch geschlagen geben.

Festzuhalten ist, dass trotz der manchmal eindeutigen Ergebnisse, die einzelnen Punkte hart umkämpft waren und die Damen ihren Kampfgeist zum Vorschein gebracht haben.


Ergebnisse: Timm – Fieback 6:4/6:1, Kropf- Fröhlich 6:3/6:3, Krause (w.o.) – Golbs 4:6/4:6, Wendel- Schiener 6:0/6:0; Timm/ Kropf- Licht/Tritschel 6:0/6:1, Krause/Wendel - Fröhlich/Golbs 6:1/6:3.


Herren, Nordliga 1: EC Erkersreuth – TC Oberkotzau 1:8

Die 1. Herrenmannschaft des ECE startete holprig in ihren ersten Heimspieltag. Kevin Lautenbacher und Fabian Bauer gestalteten ihre Partien spannend, jedoch mit dem besseren Ende für die Gäste. Maxi Meier sowie Fabio Müller mussten sich ihren starken Kontrahenten ebenfalls geschlagen geben. Ondrej Zoufaly kam im 2. Satz immer besser in die Partie jedoch auch er musste diesen noch im Tiebreak abgeben. Stefan Uhls Partie sah lange Zeit vielversprechend aus, jedoch fand sein Gegner mit enormem Kampfgeist zurück ins Spiel und entschied den Matchtiebreak für sich. In den Doppeln konnte lediglich das Einserdoppel Meier/Zoufaly Ergebniskorrektur betreiben und sicherte den Ehrenpunkt für die Gastgeber.


Ergebnisse: Uhl – Pippig 6:3/6:7/5:10, Meier – Richter 3:6/2:6, Zoufaly – Blechschmidt 3:6/6:7, Lautenbacher – Seebauer 4:6/5:7, Müller – Fickenscher 1:6/2:6, Bauer – Schaller Wi. 3:6/5:7; Meier/Zoufaly – Pippig/Richter 6:3/6:2, Uhl/Müller – Blechschmidt/Fickenscher 4:6/4:6, Lautenbacher/Bauer – Seebauer/Schaller Wi. 2:6/2:6.


Herren 60, Nordliga 1: EC Erkersreuth – TC Bad Steben 2:4

Die ECE Herren 60 starteten im ersten Saisonspiel sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln mit großem Kampfgeist, unterlagen Ihren Gegnern aus dem Frankenwald aber knapp. Rainer Bareuther gewann souverän und lies seinem Kontrahenten keinen Punkt. Arno Bareuther, Manfred Kolofik und Roland Korlek mussten sich jeweils nach langem Matches Ihren routinierten Gegnern geschlagen geben. In den Doppeln holten Rainer Bareuther und Erich Krauter nach einem spannenden 2. Satz den Punkt. Arno Bareuther und Manfred Kolofik hatten nach dem 5:1 im 2. Satz schon den Sieg vor Augen, verloren dann aber noch unglücklich.


Ergebnisse: Bareuther R. – Diezel 6:0/6:0, Bareuther A. - Peetz 3:4/4:6, Kolofik – Herpich 3:6/1:6, Korlek – Dr. Schanz 0:6/5:7; Bareuther R/ Krauter – Diezel/Dr. Schanz 6:2/7:6, Bareuther A./Kolofik – Peetz/Herpich 3:6/6.7.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Herren, Nordliga 1: SV Heinersreuth – EC Erkersreuth 6:3 Einmal mehr personell dezimiert reiste die erste Herrenmannschaft des EC Erkersreuth zum Abschluss der Saison 2022 in der neu formierten Nordli

Herren 70, Landesliga 2: EC Erkersreuth – TC Rehau 4:2 Mit einem 4:2 Sieg über den punktgleichen TC Rehau sicherten sich die ECE-Herren 70 im spannenden Entscheidungsspiel die Meisterschaft in der Lan