Herrenmannschaften überzeugen

Aktualisiert: 12. Juni 2019

Herren, Bezirksklasse 1: TC Kasendorf – EC Erkersreuth I 2:7

Am dritten Spieltag feierte die erste Herrenmannschaft des EC Erkersreuth einen souveränen 7:2-Auswärtssieg beim TC Kasendorf.

Allerdings gestaltete sich der Start auf einigen Plätzen durchaus holprig: So lagen sowohl Mannschaftsführer Grandits als auch Uhl, Pauker und Winterstein zu Beginn des ersten Satzes schnell mit einem Break zurück. Während Michael Pauker und Micha Winterstein bei ihren jeweils ersten Saisoneinsätzen letztendlich routiniert noch in zwei Sätzen gewinnen konnten, ging an Position eins und zwei der erste Satz tatsächlich an die Heimmannschaft. Relativ zügig war auf beiden Courts dann der entscheidende dritte Satz erreicht, wo Stefan Uhl nach vergebenem Matchball schließlich mit 10:12 das Nachsehen hatte, Matthias Grandits dagegen mit demselben Ergebnis unter Abwehr eines Matchballs einen respektablen Einzelsieg feiern konnte.


Maximilian Meier und Lars Pleiner sahen sich derweil zwei U18-Spielern gegenüber, spielten ihre Erfahrung abgeklärt aus und besiegelten mit nie gefährdeten Zweisatzsiegen bereits den Gesamtsieg, indem sie den vierten und fünften Matchpunkt für den ECE einfuhren.

Die abschließenden Doppel waren somit nicht mehr von allzu großer Bedeutung und wurden alle drei erst im Matchtiebreak entschieden. Erfreulich für die Mannschaft des ECE hierbei, dass Maximilian Preß nach langer Verletzungspause – wenngleich weiterhin sichtbar gehandicapt – sein Comeback feiern konnte und Grandits/Winterstein sowie Meier/Pleiner nervenstark am Ende doch noch die Oberhand behalten konnten.

Im Kampf um die vorderen Tabellenplätze in der Bezirksklasse 1 folgt nach der Pfingstpause an Fronleichnam das erste Heimspiel der Saison gegen den SV Heinersreuth.


Ergebnisse: Krauß – Uhl 6:3/1:6/12:10, Kistner – Grandits 6:1/0:6/10:12, Lauchs – Pauker 4:6/4:6, Vogel – Meier Maxi 3:6/5:7, Ziebis – Pleiner 1:6/1:6, Spielbühler – Winterstein 4:6/0:6; Kistner/Hintze – Uhl/Preß 6:7/6:0/10:8, Krauß/Spielbühler – Grandits/Winterstein 2:6/6:4/5:10, Lauchs/Ziebis – Meier/Pleiner 1:6/6:4/8:10.


Herren, Bezirksklasse 2: EC Erkersreuth II – TC Engelmannsreuth 8:1

Auch im zweiten Saisonspiel konnte die zweite Herrenmannschaft des ECE einen klaren Sieg einfahren. Die Mannschaft kooperiert mit dem TC Selb und trug diese Woche ihr Heimspiel auf den sehr gut präparierten Plätzen des TC’s aus. In den Einzelpartien setzten sich Kevin Lautenbacher und Fabio Müller mit weitestgehend konzentrierten Leistungen glatt in zwei Sätzen durch. Andreas Erhard und Markus Dorschner mussten sich den Gewinn des jeweils ersten Satzes hart erarbeiten und durften letztendlich ebenfalls Zweisatzerfolge feiern. Christian Ibsch verlor nach klar gewonnem ersten Satz leider die Kontrolle über das Spiel und musste sich im Matchtiebreak geschlagen geben. Das Einzel von Felix Kästner musste nach dessen Leistungssteigerung im zweiten Satz ebenfalls im Matchtiebreak entschieden werden, den Kästner nach zwei nervenstark abgewehrten Matchbällen für sich entscheiden und somit den vorentscheidenden fünften Punkt für den ECE einfahren konnte. In den abschließenden Doppeln gingen die Gastgeber allesamt als klare Sieger vom Platz.


Ergebnisse: Ibsch – Petzold 6:1/4:6/8:10, Lautenbacher – Hartmann 6:2/6:4, Kästner – Friedl 3:6/6:3/11:9, Erhard – Goller 7:6/6:3, Müller – Hufnagel 6:3/6:3, Dorschner – Sitz 7:6/6:2, Lautenbacher/Kästner – Petzold/Hartmann 6:1/6:2, Ibsch/Erhard – Friedl/Goller 6:3/6:2, Müller/Dorschner – Hufnagel/Sitz 6:3/6:3.


Herren 30, Bezirksliga: EC Erkersreuth - TC Weiß - Blau Thurnau 2:7 Am Samstag spielten die ECE'ler gegen die Titelfavoriten aus Thurnau und mussten eine deutliche Niederlage einstecken. Die Gäste gingen schnell mit 0:3 in Führung, wobei Grandits, Sommerer und Kästner jeweils in zwei Sätzen als Verlierer vom Platz gingen. Pauker und Lautenbacher mussten ebenfalls zwei deutliche Niederlagen einstecken, somit war die Gesamtpartie vorzeitig entschieden. Müller holte den Ehrenpunkt für die Erkersreuther, da sein Gegner im zweiten Satz aufgeben musste. Nach dem 1:5 Rückstand der ECE' ler, spielten die Doppel keine Rolle mehr und wurden mit 1:2 für Thurnau gewertet. Nächste Woche steht das Heimspiel gegen Reundorf an, wobei es für den ECE um wichtige Punkte für den Klassenerhalt geht.

Ergebnisse: Müller - Wiedemann 4:6/3:4 w.o., Grandits - Wenzel 4:6/3:6, Pauker - Höhn 3:6/2:6, Sommerer - Bock 5:7/0:6, Lautenbacher - Hanus 2:6/1:6, Kästner - Kraus 1:6/2:6.


Herren 60, Bezirksklasse 2: SC Lichteneiche – EC Erkersreuth 1:5

Im ersten Auswärtsspiel überzeugten die Erkersreuther Herren 60 mit einer starken Mannschaftsleistung gegen Lichteneiche (Bamberg) und eroberten damit die Tabellenspitze. Arno Bareuther an Eins musste im ersten Satz kämpfen und in den Tie-break, überzeugte dann im zweiten Satz mit einer souveränen Leistung. Adolf Distler dominierte im ersten Satz, konnte dies im zweiten aber nicht fortführen und musste dann in einen spannenden und langen Match-Tiebreak, den er nervenstark nach 32 gespielten Punkten für sich entschied. Etwas überraschend war der deutliche Sieg von Roland Korlek, der mit sehr variablem Spiel seinen starken Gegner zermürbte und die entscheidenden Punkte machte. Erich Krauter an Position vier stand erstmalig in dieser Saison auf dem Platz und traf dabei auf einen sehr erfahrenen Gegenspieler, der mit großer Spiel-Cleverness die Bälle setzte und klar gewann. Nach 3:1 Führung mussten die Doppel entscheiden. Beide Doppelpaarungen, Bareuther / Halmagi und Distler/Korlek dominierten aber ihre Gegner von Anfang an und gewannen souverän.


Ergebnisse: Wagner - Bareuther 6:7/2:6; Alt, R. – Distler 2:6/6:3/15:17; Eidloth - Korlek 3:6/2:6/; Alt, H.– Krauter 6:0/6:2; Wagner/Alt, R. - Bareuther/Halmagi 1:6/1:6; Brauch/Eidloth – Distler/Korlek 2:6/2:6.


Herren 65, Bezirksklasse 1: EC Erkersreuth - TC Eckersdorf 5:1

Über ihren zweiten deutlichen Sieg in dieser Saison konnten sich die Herren 65 des ECE freuen. Lediglich das Doppel Reiner Viebig/Wolfgang Geyer musste sich im Match-Tiebreak nach anfänglicher Führung noch geschlagen geben. August Vahle und Jürgen Judas hatten im Einserdoppel keine Probleme, den nach den Einzeln bereits feststehenden Sieg weiter auszubauen. Wie stark die ECE-ler heuer sind zeigt sich an den Ergebnissen der Einzel, in denen kein einziger Satz abgegeben wurde. Lediglich August Vahle musste am Ende des zweiten Satzes seine ganze Routine einsetzen und Virgil Halmaghi hatte es mit einem hartnäckigen Gegner zu tun, den er letztendlich zweimal mit 6:4 besiegte. Toni Graspeuntner und Reiner Viebig ließen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance.


Ergebnisse: Vahle - Schuster 6:1/7:5, Graspeuntner - Scholz 6:1/6:2, Viebig - Bilgeri 6:1/6:2, Halmaghi - Miekley 6:4/6:4; Vahle/Judas - Miekley/Muth 6:1/6:3, Viebig/Geyer - Scholz/Speckner 4:6/6:4/4:10.