Herren 70 eilen von Sieg zu Sieg

Herren 70, Landesliga 2: TSV Melkendorf – EC Erkersreuth 0:6

Im dritten Spiel der dritte Sieg! Nicht den Hauch einer Chance hatte der TSV Melkendorf. Schon nach den Einzeln war alles klar: Juan Cedres, August Vahle, Hans Purrucker und Wolfgang Geyer beherrschten ihre Gegner nach Belieben. Etwas Schwierigkeiten bekamen Cedres/Geyer im ersten Satz ihres Doppels, ließen danach aber nichts mehr anbrennen. Eine kurze Vorstellung gaben die dominierenden Purrucker/Viebig, bis die einseitige Partie wegen Verletzung eines Melkendorfers vorzeitig beendet werden musste. Nun geht es in drei Wochen zu Hause gegen die wesentlich stärkere Mannschaft der Coburger Turnerschaft. Dabei soll die beeindruckende Siegesserie ihre Fortsetzung erfahren.


Ergebnisse: Kintzel – Cedres 1:6/0:6, Fischer – Vahle 0:6/4:6, Küfner – Purrucker 2:6/1:6, Rausch – Geyer 2:6/2:6. Kintzel/Küfner – Cedres/Geyer 5:7/2:6, Strößner/Kottenhahn – Purrucker/Viebig 0:5 w.o.


Herren 30, Landesliga 2: SpVgg Jahn Forchheim – EC Erkersreuth 7:2

Die Herren 30 des ECE standen vergangenen Sonntag dem erwartet starken Meisterschaftsfavoriten aus Forchheim gegenüber. Müller, Grandits und Pauker hielten in ihren Einzeln gut mit ihren Gegnern mit, mussten sich jedoch am Ende in 2 Sätzen geschlagen geben. Während Pleiner in seinem Matchtiebreak das Nachsehen hatte, konnte sich Bräuer in einem hochklassigen Spiel schließlich durchsetzen. Für den 2. Punkt sorgte Sommerer mit seinem gewohnt sicheren und druckvollen Spiel. Nun mussten alle 3 Doppel gewonnen werden, jedoch wurde diese Aufgabe erschwert, da sich die Forchheimer für diese Partien in Person ihrer Nummer 1 zusätzlich verstärkten. Bis zum Schluss konnten alle Doppel offen gestaltet werden, am Ende gingen aber alle Punkte an die Hausherren. Somit riss die Siegesserie der ECE’ler und sie befinden sich in der Tabelle nun auf Platz 2.


Ergebnisse: Rieß – Müller 6:1/6:3, Eisen – Grandits 7:5/6:2, Meissner – Bräuer 3:6/6:3/8:10, Bregulla – Sommerer 3:6/4:6, Pesch – Pleiner 6:0/3:6/10:3, Weineck – Pauker 6:4/6:2; Rieß/Eisen – Müller/Sommerer 6:7/6:2/10:5, Jäger/Weineck – Grandits/Pauker 6:2/7:6, Meissner/Pesch – Bräuer/Pleiner 7:5/2:6/10:7.



Damen, Nordliga 4: TC Selb II – EC Erkersreuth 3:3

Am 29.05.2022 gastierten die Damen des EC Erkersreuth zum Derby beim TC Selb II. Die Damen, die bislang trotz größter Bemühungen noch punktlos in die Saison starteten, konnten letztendlich einen verdienten Punkt erzielen. Die Mannschaft, die ersatzgeschwächt und ohne die Mannschaftsführerin in die Partie ging, konnte die Einzelpartien der an Nummer 1 (Fieback) und 3 (Müller) gesetzten Spielerinnen für sich entscheiden. Die anderen beiden Einzelpartien (Fröhlich und Kesselboth) gingen an die Heimmannschaft, sodass es nach den Einzeln 2:2 stand. Das Doppel, bestehend aus Fieback und Fröhlich, war den Gastgebern spielerisch überlegen und sicherte damit den wichtigen dritten Punkt. Die Doppelpartnerinnen Müller und Kesselboth unterlagen, trotz kämpferischer Leistung, den Gastgebern. Am Ende stand ein hart umkämpftes und verdientes Unentschieden fest.


Ergebnisse: Wiedemann - Fieback 0:6/3:6, Schneider, K. - Fröhlich 6:3/6:2, Schering - Müller 2:6/2:6, Schneider, A. - Kesselboth 6:0/6:0; Wiedemann/Schering - Fieback/Fröhlich4:6/2:6, Schneider, K./Schneider, A. - Müller/Kesselboth 6:0/6:1.


Herren 60 Nordliga 1: TS Bayreuth – EC Erkersreuth 3:3

Eine gerechte Punkteteilung der Herren 60 des EC Erkersreuth bei ihrer ersten Auswärtsbegegnung bei der TS Bayreuth. Eine äußerst spannende Begegnung, musste man doch bei den Einzeln dreimal in den Matchtiebreak. Hans Purucker hatte gegen seinen Kontrahenten anfangs einige Schwierigkeiten, fand jedoch zu seinem gewohnt sicheren Spiel und siegte verdient in zwei Sätzen. Virgil Halmagi hatte nach erfolreichen ersten Satz im zweiten Satz einige Unkonzentriertheiten. Erfreulich war, dass er abschließend sich wieder ins Spiel kämpfte und den zweiten Einzelpunkt für sein Team erzielte. Rainer Bareuther und Roland Korlek hatten in ihren knappen und spannenden Spielen leider nicht das bessere Ende und verloren äußerst knapp. Letzterer spielt fast drei Stunden. In den Abschließenden Doppeln sicherten R. Bareuther und H. Purucker das Remis. Eine ansprechende Leistung des Teams gegen einen guten Gegner.


Ergebnisse: Welsch - Bareuther R. 6:3/2:6/10:8, Wehrmann – Purrucker 2:6/3:6, Spätling – Halmagi 6:7/6:0/:10, Sommer – Korlek 5:7/7:6/10:7; Welsch/Wehrmann – Bareuther/Purrucker 2:6/4:6, Spätling/sommer – Halmagi/Korlek 6:3/6:1.

Herren, Nordliga 3: EC Erkersreuth II – TC Drossenfeld 8:1

Am vergangenen Sonntag konnte die zweite Mannschaft des EC Erkersreuth auf den heimischen Plätzen den ersten Sieg der Saison erzielen. In der ersten Runde der Einzel konnten Wölfel und Bauer ihre Matches für sich entscheiden. Tröger musste sich nach überragendem Kampf im Matchtiebreak geschlagen geben. Der Gesamtsieg der Partie wurde in der zweiten Runde durch die ungefährdeten Siege von Erhard, Müller und Wich perfekt gemacht. In den Doppeln konnte somit frei aufgespielt werden und hier stellten alle Spieler ihre Doppelstärke unter Beweis und es konnten alle drei Doppel gewonnen werden. Das nächste Spiel wird nach der Pause über Pfingsten am 19.06. in Gefrees stattfinden.

Ergebnisse: Erhard - Linz 6:3/6:1, Wölfel - Sommerer 6:3/6:4, Müller - Preinl 6:2/6:0, Bauer - Lochner 2:6/6:3/10:2, Wich - Voit 6:0/6:1, Tröger - Svagr: 6:4/6:7/4:10; Wölfel/Bauer - Linz/Sommerer 7:5/6:0, Erhard/Wich - Preinl/Lochner 6:1/6:1, Müller/Tröger - Voit/Svagr 6:0/6:4.

Herren, Nordliga 5: TC Waldsassen II – EC Erkersreuth III 0:6

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung entführten die TC Selb-Cracks der Erkersreuther Spielgemeinschaft verdient die Punkte aus der Klosterstadt. Das überragende TC Quartett um Routinier Linseis und Allrounder Dörr deklassierte die Konkurrenz aus Waldsassen bereits in der ersten Einzelrunde. Nach einem souveränen Matchgewinn von dem an 1 gesetzten Tobi Thuy-Stark und einer Galavorstellung des iranischen Tennisstars Salehi, stand der Gesamtsieg bereits nach den Einzeln fest. Ohne Punktverlust blieb man schließlich auch in den anschließenden Doppelbegegnungen und konnte die starken Leistungen aus den Einzeln bestätigen. Mit diesem Sieg verabschiedet sich die Spielgemeinschaft erstmal in eine längere Spielpause, ehe man am 03.07. zuhause gegen Oberkotzau wieder auf Punktejagd gehen möchte.


Ergebnisse: Weber – Thuy-Stark: 1:6/0:6, Selch – Linseis: 0:6/1:6, Schmeißner – Salehi: 2:6/2:6, Bergauer – Dörr: 1:6/1:6; Selch/Schmeißner – Thuy-Stark/Dörr: 1:6, 0:6; Weber/Bergauer – Linseis/Salehi: 2:6/2:6.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Herren 70, Landesliga 2: TSV Küps - EC Erkersreuth 1:5 Mit dieser starken Gegenwehr der Küpser hatten die ECE-Herren 70 nicht gerechnet. Bei hochsommerlichen Temperaturen mussten sie im vorletzten Spi

Herren 70, Landesliga 2: EC Erkersreuth – Coburger Turnerschaft 5:1 In Rekordzeit fertigten die ECEler die Coburger Turnerschaft ab, die vor der Saison als Mitfavorit gesehen werden musste. Fast ausna